Donnerstag, 3. Mai 2012

Firmgebet

Am 13. Mai hat unser Großer Firmung. Schön langsam wird es stressig, aber nachdem ich heute (endlich!) auch für mich ein Outfit gefunden habe, bin ich schon etwas ruhiger.

Heute abend war in der Kirche das Firmgebet. Das Firmkind steht mit den Begleitern aus dem Firmunterricht vorne, wird vom Pfarrer gesegnet, und alle, die dem Kind etwas sagen wollen, legen ihm die Hand auf Schulter oder Rücken. Zugegeben, wir waren alle etwas nervös - was sagt man seinem Sohn, vor allem, wenn andere zuhören? Was kann man seinem Kind sagen, das ihn weiterhin begleiten soll? Viele Gedanken hatte ich mir gemacht, und dann ging´s eigentlich ganz einfach :-) Die beiden Firmbegleiter machten den Anfang - sie stellten fest, dass Daniel ein offener, ehrlicher, fröhlicher Mensch ist ... ich kann euch sagen, ich bin soooo stolz auf ihn! Es stimmt, er ist immer gut drauf (was ja bei einem über14jährigen nicht unbedingt normal ist), ist geduldig, fleißig in der Schule, ist sehr beliebt, hat viele Freunde, hat einen guten Charakter entwickelt, und ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er so bleibt, denn dann wird das weitere Leben für ihn niemals Schwierigkeiten beinhalten, die er nicht bewältigen könnte. Und ich hoffe, er weiß, dass er mit Problemen aller Art zu uns kommen kann!
Ich kann euch übrigens sagen, dass Daniel nicht weniger nervös war als wir :-)

Und nun - freue ich mich auf 13. Mai - Outfit für alle ist vorhanden, noch waschen und bügeln, und dann können wir einfach diesen schönen Tag genießen :-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend!




Kommentare:

Anja' s Sternstunden hat gesagt…

Hallo Sabine,
einfach toll, wie du über deinen Sohn schreibst. Lass dich nicht so stressen. Meine Tochter hatte vor 14 Tagen Kommunion. Ich kann deshalb nachempfinden was bei euch im Moment los ist. Wie würde mein sohn sgen chil doch einfach mal. Ich wünsche Wuch einen schönen Tag und ein schönes Fest.
LG Anja

Hilde hat gesagt…

Hallo Sabine ,ich fühle mit dir mein Grosser hatte voriges Jahr Firmung und es war ein schönes Fest , allerdings auch ein kleiner Schritt weiter um Loszulassen , was einer Mutter sicher nicht leicht fällt. Es ist in der heutigen Zeit viel wert das ein junger Mensch solche Charaktereigenschaften hat und du kannst stolz sein darauf so einen Sohn zu haben. Viel Freude und Gottes Segen wünsche ich euch zum Fest der hl.Firmung und lasst den Heiligen Geist in euch wirken.

Jerrily hat gesagt…

Ich drücke dir alle Daumen für diesen schönen Tag.

Liebe Grüße
Renate